Krankenhaussozialdienste

Der Sozialdienst eines Krankenhauses ist ein eigenständiger Bereich im Krankenhaus. Durch fachkompetente Beratung werden Patienten und Angehörige in die Lage versetzt, die Probleme und Folgen der Krankheit und des Krankenhausaufenthaltes zu bewältigen. Soziale, finanzielle und psychische Fragestellungen werden im Gespräch bearbeitet. Gemeinsam mit den Ratsuchenden, dessen Bedürfnisse und Wünsche im Mittelpunkt der Beratung stehen, wird nach angemessenen Lösungen gesucht und deren Umsetzung ggf. begleitet.
Der Beratungskatalog umfasst:

  • Einleitung von Maßnahmen der Rehabilitation (z. B. einer Anschlussheilbehandlung),
  • Vermittlung häuslicher Hilfe- und Pflegedienste und Fragestellungen zu Kranken-, Pflege- und Rentenversicherungsleistungen,
  • Suche nach geeigneten Einrichtungen zur vorübergehenden oder dauerhaften Pflege und Versorgung,
  • Fragestellungen zur beruflichen Zukunft und beruflichen Wiedereingliederung,
  • Beratung bei wirtschaftlichen und finanziellen Sorgen,
  • Hilfe bei behördlichen Angelegenheiten,
  • Einleitung von Hilfen zur sozialen Eingliederung (z. B. Selbsthilfegruppen, Angehörigen-Gesprächskreise).

Die Berater kooperieren, wenn nötig, mit anderen Anbietern der Sozial- und Gesundheitsversorgung und mit der Pflegeberatungsstelle in Ihrer Stadt oder Gemeinde.
Die Mitarbeiter der Sozialdienste der Krankenhäuser im Kreis Gütersloh erreichen Sie hier...