Home |  Impressum | 

Selbsthilfegruppen/ Gesprächsangebote

 

Pflege kann sehr belastend sein, psychisch und physisch. Pflegende Angehörige finden sich deshalb vielerorts in Selbsthilfegruppen zusammen. Hier stellen sie fest, dass sie nicht allein sind mit ihren Sorgen, Nöten und Belastungen. Sie merken, dass es anderen genau so geht wie ihnen. Hier können sie sich aussprechen und sicher sein, verstanden zu werden. In Gesprächen mit anderen Betroffenen werden Informationen und Erfahrungen ausgetauscht, wie die Pflege erleichtert werden kann, wo und welche Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten es für den Pflegebedürftigen, aber vor allem, welche Entlastungsangebote es für pflegende Angehörige gibt. Es geht um die Frage, wie der Pflegealltag bewältigt werden kann, ohne sich selbst und die eigene Gesundheit dabei ganz aus dem Blick zu verlieren. An den Gesprächen kann man aktiv teilnehmen oder einfach nur zuhören. Manchmal werden Referenten zu verschiedenen Fachthemen eingeladen. Es gibt Treffen für bestimmte Zielgruppen, z.B. für Angehörige von Demenzerkrankten oder von Schlaganfallpatienten.

Die Teilnahme ist in der Regel kostenlos und steht jedem Betroffenen offen. Treffen finden meist ein - bis zweimal monatlich statt und dauern bis zu zwei Stunden. Dabei sollte auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommen, Spaß haben - als kleine Auszeit von der Pflege.

Wenn Sie an einem Gesprächskreis teilnehmen oder einen Gesprächskreis gründen möchten, erhalten Sie Ansprechpartner und Adressen sowie weitergehende Informationen bei